Über uns 

Auszug unserer Ausstellungen der letzten Jahre

"Entstehungsgeschichte!
1976 erkämpft und erworben eine Gewerbegenehmigung für den Handel mit angewandter und bildender Kunst. Damit war für mich ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen. Es brauchte ein Jahr und viele Kontakte, um den zugewiesenen , völlig desolaten Ladenraum baulich herzurichten. Darüber verging ein komplettes Jahr. 1977 endlich die Eröffnung. Mit einem großartigen Sortiment, aus kunsthandwerklichen Stätten und Ateliers, der ganzen DDR mühevoll zusammen getragen. Von Stund an installierten wir unter dem Motto: "Die Fundgrube stellt vor" im 4wöchigen Rhythmus Personalausstellungen von Keramikern, Malern, Textildesignern, Schmuckgestaltern u.a..Es wurde jedes Mal ein großer Erfolg. Nach unserem 10 jährigen Bestehen, die Kredite waren gerade getilgt, wurden die alten Häuser in der Geiststraße flächendeckend abgerissen, so auch unseres. 

 

1988 bezogen wir unser neues Domizil am Alten Markt, gegenüber dem Eselsbrunnen. Ein historischer Mittelpunkt in der Altstadt und einer der schönsten Plätze Halles. Ein Neubau, nach dem Entwurf der halleschen Architektin Sigrid Schaller. Die Konzeption des Innenausbaus übernahm Prof. Ralf Niebergall. Verbunden durch ein Treppenauge gelangt man vom Erdgeschoss in die Galerieräume der 1. Etage. Von hier aus fällt der Blick auf den Brunnen , gekrönt von der geschichtsträchtigen Plastik "Der Esel der auf Rosen geht". In den vergangenen 29 Jahren hat sich ein wilder Wein die Hausfront bis in die Dachrinne erobert. Ein garantierter Erkennungswert unserer Galerie. 
Im Laufe unseres 40jährigen Bestehens ließen sich weit über 100 Ausstellungen addieren. Sie an dieser Stelle aufzuzählen wäre müßig. Um nur einige zu nennen: Malerei: Werner Tübke, Wolfgang Mattheuer, George Grosz, Günter Grass, Gerald Müller-Simon, Käthe Müller, Hannes Wagner, Dietmar Petzold, Alfred Gabriel und, und, und. Keramik: René Reichenbach, Oda Weiß, Rolf Schultz, Margret Weise, Carla Pinkert, Astrid Lucke und, und, und. Fotografie: Günter Rössler einschließlich einer spektakulären Modenschau. Die letzten Ausstellungen im vorigen Jahr zeigten Arbeiten von Karin Volkmann und Marek Jagusch. In diesem, unserem Vierzigsten Jubiläumsjahr, führt Günter Rössler, Fotografie: " Mode, Akt, Reportage" die Ausstellungsreihe an.

 

 

Einblick und Ausblick am Eselsbrunnen